La dificultad de la minería de Bitcoin aumenta de nuevo, los mineros venden más BTC

La dificultad de la minería de Bitcoin (BTC) se está acercando a la zona de las 17 T, ya que ha vuelto a subir, lo que significa que el trabajo de los mineros de Bitcoin se ha vuelto un poco más difícil, mientras que están gastando más de sus monedas.

La dificultad de la minería de Bitcoin Loophole o la medida de lo difícil que es competir por las recompensas de la minería, subió un 0,59%, pero eso no fue suficiente para empujarla por encima del nivel de las 17 T, elevando la dificultad a 16,95 T.

Aunque es un logro, no es otro récord histórico, ya que ese honor pertenece a las 17,35 T que el Criptoverso vio dos ajustes, o sea, hace casi un mes. Significa que la de hoy sigue siendo la segunda mayor dificultad de la minería BTC en su historia.

Viene después de un pequeño descenso visto durante el ajuste anterior, a finales de julio, que hizo retroceder un poco la dificultad, hasta el nivel de 16 T.

Al mismo tiempo, el hashrate (la potencia de cálculo de la red) también ha ido aumentando. Si observamos la media móvil de 7 días, observamos una ligera disminución desde el ajuste anterior, del 0,43%, lo que significa que la tasa de hachís casi no ha cambiado en esas dos últimas semanas.

La dificultad de la minería de Bitcoin aumenta de nuevo, los mineros venden más BTC

La dificultad de extracción de Bitcoin se ajusta cada dos semanas (o más precisamente, cada 2016 bloques) para mantener el tiempo de bloque normal de 10 minutos. De acuerdo con BitInfoCharts.com, se ha estado moviendo entre 9 y 11 minutos desde el ajuste anterior, superando los 10 minutos ayer.

Mientras tanto, los mineros han estado gastando más de su BTC de lo que se generó, particularmente hace una semana, cuando se gastaron 755 monedas más de lo que se generó, mientras que el precio de la moneda de bits aumentó un 4% en la última semana y alcanzó los 12.000 dólares el lunes antes de volver a corregir a la baja.

La dificultad de la minería de bitcoin aumenta de nuevo, los mineros venden más BTC

También, como se ha informado, en medio de la confusión interna y de una larga lucha entre sus cofundadores, el importante fabricante de hardware Bitmain retrasó recientemente el envío de sus populares máquinas mineras AntMiner, citando „interferencias externas sobre la gestión de la empresa“. Se suponía que los clientes (que tenían que encargar previamente sus máquinas) debían recibir sus equipos en junio y julio, pero tienen que esperar hasta septiembre y octubre.

En noticias relacionadas, Jameson Lopp, Director de Tecnología de la empresa estadounidense especialista en seguridad criptográfica Casa, teorizó que si Pekín decidiera atacar la red de Bitcoin, sería „casi imposible“ que el gobierno empezara a tomar el control de numerosas granjas mineras dispersas, sin que el resto del mundo se enterara. Sería más fácil atacar las pocas piscinas mineras dentro de sus fronteras, añadiendo, Lopp dijo, añadiendo que „en el momento de escribir este artículo parece que más del 70% del hashpower está siendo coordinado a través de menos de 10 piscinas mineras que se encuentran en China“. Sin embargo, los mineros pueden apagar muy fácilmente las piscinas mineras, por lo que „de nuevo se trata de poder realizar un ataque encubierto“, y esto es, como se ha dicho, prácticamente imposible.

____

Le persone possono ora acquistare ‚Bitcoin in ogni blocco‘ attraverso la rete dei principali rivenditori statunitensi e 20.000 negozi

Gli acquirenti negli Stati Uniti possono ora acquistare Bitcoin in contanti presso i minimarket e le catene di farmacie.

La spinta principale passa attraverso

La spinta principale passa attraverso una rete di bancomat, casse e chioschi Bitcoin Era gestiti dalla Libertyx di Boston. Ora comprende 20.000 negozi 7-Eleven, CVS e Rite Aid Pharmacy a livello nazionale, dove i consumatori possono effettuare acquisti BTC in movimento.

Secondo l’annuncio, Libertyx, che ha lanciato il suo primo ATM Bitcoin nel 2014, permette alle persone di acquistare „Bitcoin in ogni blocco“ presso le grandi catene e i piccoli commercianti. I consumatori che scaricano l’app store locator dell’azienda sono in grado di navigare verso il luogo più vicino per acquistare BTC.

Offrendo Bitcoin in una rete più ampia di negozi di tutti i giorni per gli acquirenti tradizionali, l’azienda sta costruendo rampe di accesso critiche per gli utenti che possono essere solo curiosi di conoscere la criptovaluta e che cercano un accesso facile in un negozio di fiducia.

LibertyX gestisce anche sportelli

Dice il co-fondatore di LibertyX Chris Yim:

„Bitcoin è una delle innovazioni più entusiasmanti dell’ultimo decennio, ma l’adozione è stata limitata dalla fiducia e dall’accessibilità. Volevamo espandere la nostra presenza in modo che chiunque potesse acquistare il bitcoin in luoghi familiari, come quelli in cui si guida o si passa ogni giorno a piedi. Ora, tutti sono a pochi chilometri dal possedere bitcoin ed entrare a far parte della sua comunità globale. Acquistare bitcoin è facile come scannerizzare un codice a barre mentre si fa la spesa“.

bancomat tradizionali che offrono l’integrazione Bitcoin e permettono ai consumatori di acquistare la principale moneta criptata al mondo utilizzando carte di debito.

Aggiunge Yim:

„Al suo interno, il bitcoin è una tecnologia globale e inclusiva. Chiunque abbia un telefono cellulare e una connessione internet può memorizzare, inviare, ricevere e scambiare valori con bitcoin. A tal fine, LibertyX è orgogliosa di offrire 20.000 punti vendita al dettaglio che accettano contanti e 5.000 bancomat che accettano addebiti in tutta la sua rete. Non importa quale sia la vostra preferenza di pagamento, potete comodamente acquistare bitcoin da un negozio locale di fiducia“.

Bitcoin-Preis überschreitet die 9.000-Dollar-Marke

Der Preis von Bitcoin konnte einen beträchtlichen Teil seiner Verluste aus der wöchentlichen Schlusskorrektur am Sonntag wieder wettmachen, und die Daten von CoinMarketCap zeigen, dass der digitale Vermögenswert innerhalb der letzten Stunde erneut die Marke von 9.000 $ überschritten hat.

Die Wirtschaft leidet weltweit an den Folgen der Pandemie.

Der Preis der Immediate Edge korrigierte am Sonntag auf 8.500 $, überschritt aber zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels die 9.000 $-Marke. Die US-Regierung strebt weitere 3 Billionen Dollar an, um zur Erholung der Wirtschaft beizutragen. Die USA sind das von der COVID-19-Pandemie am härtesten betroffene Land der Welt.

Die US CDC erwartet, dass die Zahl der Todesopfer bis zum 1. Juni 134.000 erreichen wird

Das Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention der Vereinigten Staaten geht davon aus, dass eine steigende Rate von COVID-19-Infektionen in den USA bis zum 1. Juni zu 134.000 Todesfällen führen wird.

Trotz dieser schrecklichen Statistiken des US CDC planen mehrere Bundesstaaten der Vereinigten Staaten, die Wirtschaft wieder zu öffnen und den Menschen die Rückkehr zur Arbeit zu ermöglichen.

Die Ankündigung der US CDC fiel mit dem Anstieg des Preises für Bitmünzen über 9.000 Dollar zusammen. Die Halbierung der Bitcoin-Preise soll ebenfalls in einer Woche erfolgen.

Die Zahl der Todesopfer in den USA steigt weiterhin exponentiell an

Die Vereinigten Staaten sind vom COVID-19-Virus weltweit am härtesten betroffen. Bis heute sind weltweit 3,6 Millionen Menschen mit COVID 19 infiziert, und über 252.000 Menschen sind gestorben.

Allein in den USA hat es über 1,2 Millionen positive Fälle gegeben, und mehr als 69.000 Menschen haben ihr Leben verloren. Die Zahl der neuen Fälle in den Vereinigten Staaten steigt jeden Tag exponentiell an.

Das US-Finanzministerium gab auch bekannt, dass es plant, in diesem Quartal 3 Billionen Dollar zu leihen, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, was die Gesamtverschuldung der USA näher an 25 Billionen Dollar heranbringt. Seit Beginn der Pandemie haben mehr als 30 Millionen Menschen in den USA Arbeitslosigkeit angemeldet, und ein von der Regierung unterstütztes Programm zur finanziellen Unterstützung kleiner Unternehmen hat alle zugewiesenen Mittel innerhalb der ersten Tage nach der Einführung ausgegeben.

PHBC kündigt Blockchain-Monitor an, um virenfreie Zonen zu verfolgen

PHBC kündigt Blockchain-Monitor an, um virenfreie Zonen zu verfolgen

Das Public Health Blockchain Consortium (PHBC) hat die Einführung eines Blockchain-Monitors angekündigt, der eine angemessene, kontinuierliche und systematische Verfolgung von Bewegungen in virenfreien Zonen ermöglicht und sicherstellt, dass keine infizierten Personen in die ausgewiesenen sicheren Zonen gelangen.

Die tödliche Coronavirus-Pandemie hat die Welt im Stich gelassen. In diesen Testzeiten erweisen sich technologische Fortschritte als ein entscheidendes Mittel, um den Menschen zu helfen, sich zu erholen und wieder ein möglichst gesundes Leben zu führen.

Blockadeketten wie bei Bitcoin Era

Der chinesische Präsident Xi Jinping glaubt, dass die Technologie in einer solchen Krise wirklich nützlich sein kann. Seiner Meinung nach hat die Pandemie die Welt eines gelehrt: Es könnte keinen größeren Bedarf an einer effektiven Sozialpolitik geben als heute, und Blockadeketten wie bei Bitcoin Era können uns dabei helfen, dies zu erreichen.

Natürlich verstärken mehrere Regierungsorganisationen ihre Anstrengungen, um die Ausbreitung mit Hilfe der modernsten Technologien einzudämmen. Die jüngste, die sich dem Zug anschließt, ist die PHBC, eine Vereinigung von Fachleuten, Forschern und Universitäten im Gesundheitswesen, die sich der Erfassung, Speicherung und Verwaltung von Gesundheitsdaten mit Hilfe von Blockketten verschrieben hat, um so die Gesundheitsdienste weltweit zu verbessern.

Und wie geht es weiter?

Ayon Hazra, CEO von Qlikchain, einem in den Niederlanden ansässigen Blockchain-Startup für nachhaltige Gemeinschaften und Administrator für PHBC, skizzierte das einzigartige Merkmal dieses Blockchain-Monitors. Er sei anders als alle anderen bestehenden Überwachungsmonitore, die sich auf die Bewegungen einer infizierten Person konzentrieren, sagte er.

Was der PHBC-Blockkettenmonitor tut, ist, dass er sichere Zonen identifiziert und markiert, in denen es keine bestätigten Fälle von Coronaviren gab. Er speichert und aktualisiert die Daten in Echtzeit unter Verwendung der Blockkette und integriert Informationen, die von Überwachungsanbietern erhalten werden, die eine Kombination von Technologien wie geographische Informationssysteme (GIS) der künstlichen Intelligenz (AI) verwenden, erklärte Hazra.

Das Licht auf den einzigartigen Blockkettenmonitor trägt zum allgemeinen Wohlbefinden der Gemeinschaft bei, sagte Hazra, dass die Einzelpersonen und Gemeinschaften aus den sicheren Zonen ihre Bewegungsfreiheit entsprechend den auf dem Monitor bereitgestellten Informationen einschränken könnten. Dies sei ein praktischer Ansatz zum Schutz der nicht infizierten Gemeinschaft, indem man sie nicht durch risikoreiche Gebiete gehen lässt, fügte er hinzu.

Zusätzlich verfolgt der Blockkettenmonitor auch die Schutzzertifikate, die die Aufsichtsbehörden den Arbeitsplätzen und Gemeinden anbieten. Wenn der Monitor eine Person aus der Sicherheitszone aufnimmt, die sich in einem der infizierten Gebiete aufgehalten hat, fordert er automatisch eine Quarantäne an. Wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum hinweg nicht auftreten, wird die Person als sicher markiert, um die Sicherheitszonen zu betreten.

Das virenfreie Verfolgungssystem der PHBC wurde erstmals auf der PHBC-Konferenz in Genf im vergangenen Monat vorgestellt. Auf der Konferenz im nächsten Jahr wird die Vereinigung ihre Erkenntnisse darüber präsentieren, wie effektiv der Blockchain-Monitor bei der Verfolgung virusfreier Gebiete und der Einschränkung von Bewegungen war.